ES GIBT DOCH NOCH Handgemachte WEBSEITEN

Konzeption Design Coding Programmierung VON HAND GEMACHT

Seit 9 Jahren tätig alsselbständige GRAFIK- und WEBdesignerin

1994-1997 Journalistik-Studium in Rio de Janeiro.
Die journalistische Erfahrung bis 2011 unterstützt seit 2008 die Arbeit als Webdesignerin bei der Entwicklung von Konzepten und Beratung betreffend Kunden-Image

2007 erfolgte eine Ausbildung an der Macromedia Fachhochschule in Stuttgart.

2008 Spezialisierung im Bereich Flash, mit Fokus auf die Programmierung mit Action Script 2 und Action Script 3, Gründung von Mara Webdesign.

2010 Auszeichung einer Webseite in der weltweit bekannten Webdesign-Publikation "Webdesign Index by Content".

2013 kompletter Umstieg zu HTML5, Coding mit CSS3 und Programmierung mit Java Script.

Erstellung von Animationen sind ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Auch neun Jahre nach dem Einstieg in die Webdesign-Branche bleibt die Webdesignerin ihrer Überzeugung treu, dass jedes Projekt ein Unikat ist. Sie konzipiert, entwirft, layoutet, erstellt das gesamte Coding und Programmierug "per Hand" und ist sehr stolz darauf, diese Arbeitsqualität auf dem Markt vertreten zu dürfen.

Der Nutzer nimmt keine Werbung mehr wahr (t3n)

Der Text im Fachmagazine t3n weist auf einen Effekt in der Werbebranche hin, dass jeder Nutzer - auch ohne Fachkenntnisse - selbst gemerkt hat: seit einigen Jahren steht professionelle Werbung jedem für wenig Geld zur Verfügung. Massenweise werden Templates für die Erstellung von Flyern, Plakaten, Visitenkarten verwendet, Internetdienste bieten ebenso kostengünstig Baukastensysteme für den Aubau von Webseiten an. Die Werbung ist schön, aber langweilig und banal geworden. Der Nutzer kann nun nur schlecht die Glaubwürdigkeit eines Geschäfts durch sein Image schätzen. Auch Designer bekommen dadurch weniger Input aus der Branche und folgen immer mehr den von Templates verwendeten Formaten.

Die Werbebranche erlebt anhanddessen eine Wende: der Designer wird herausgefordert, nicht nur seine Werkzeuge und Fachkenntnisse zu beherrschen. Dieser Vereinheitlichung zu entkommen fordert kreatives Denken. Obgleich im Projekt viel oder wenig gewagt wird, es müssen nach Lösungen und Alternativen gesucht werden, die eine Präsentation gleich im ersten Kontakt von der Masse unterscheidet.

Wenn nicht nur Erfahrung vorliegt, sondern Leidenschaft und Überzeugung, ist dieses Ziel schnell erreicht.